Seniorenpolitisches Konzept "Alter neu denken - Teilhabe sichern"

…Erlangen wird älter. Die kommende demografische Entwicklung stellt die Stadt Erlangen vor neue Herausforderungen.

Deshalb erstellt das Seniorenamt ein langfristiges Konzept für Senioren und orientiert sich dabei an den Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales. Im Fokus stehen dabei die Themenfelder Wohnen, Gesundheit, Mobilität, Engagement, Teilhabe und Digitalisierung. Ziel des Konzeptes ist der Erhalt und die Ermöglichung einer hohen Lebensqualität für alle Senioren in Erlangen. 

Neben der Stadtverwaltung, einem externen Forschungsinstitut und der Politik sind vor allem auch Bürger am Prozess mit beteiligt. Eine Zusammenarbeit mit Senioren selbst, den wichtigsten Experten ihrer eigenen Lebenslage, sieht das Seniorenamt als Grundvoraussetzung für ein gutes Gelingen. Nur so kann bei den Konzeptinhalten auf die Bedürfnisse der ansässigen Senioren adäquat eingegangen werden. Bei einer Fragebogenaktion im Herbst 2018 wurden 5.000 Personen über 60 Jahren befragt; 34 % der Angeschriebenen schickten den Bogen ausgefüllt zurück. Anfang 2019 konnten interessierte Bürger und Fachleute in Arbeitsgruppen Ideen, Vorschläge und Maßnahmen formulieren, die im weiteren Konzeptverlauf diskutiert und mitgedacht werden. 

Erste Ergebnisse werden dem Stadtrat im September 2019 vorgestellt.